Die Zinsen für Hypothekendarlehen sind im Sinkflug

Gute Neuigkeiten für alle Häuslebauer: Das Baugeld wird wieder billiger. Zwar deuteten noch Ende letzten Jahres alle Anzeichen darauf hin, dass die Zinsen sich wieder dem Normalniveau annähern würden, aber statt dessen gehen sie weiter auf Talfahrt.

BO Immobilia Testbild

Was beeinflusst die Baugeldzinsen?

Die schlechten Konjunkturaussichten, der drohende harte Brexit, der schwankende Ölpreis und die politische Weltlage verunsichern die Märkte. Deswegen werden verstärkt sichere Anlagen gekauft wie die Bundesanleihe, die hohe Nachfrage drückt die Rendite, das schwächt die Ertragsaussichten der Pfandbriefe und die wiederum beeinflussen die Baugeldzinsen.

Warten oder Kaufen?

Der Abwärtstrend wird sich voraussichtlich noch eine Weile fortsetzen. Aber auch die Nachfrage nach Immobilien nimmt momentan wieder zu. Wer also jetzt wartet, verpasst die guten Objekte oder kauft sie am Ende zu teuer.

„Immobilienkäufer sollten nicht abwarten, ob der Zins weiter fällt. Mehr Gewinn bringt eine optimale Finanzierung! Der richtige Kredit spart bares Geld und ist außerdem auf Ihre Bedürfnisse perfekt zugeschnitten“ so Heiko Cudok, Inhaber von der Baufi-Berater.de

  18. Mai 2019
  von: Der-Baufi-Berater.de
  Kategorie: Allgemein ·Hausbau

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu posten. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.